Elaine I

erstellt von Sebastian Schuster zuletzt verändert: 09.11.2014 19:14

Elaines Gesicht spiegelte sich in der Glasscheibe. Sie sah Fynns Lächeln überlagert mit ihrem eigenen Gesicht. Jedes Mal wenn das geschah, war sie versucht Grimassen zu schneiden, in dem Versuch ein möglichst skurriles Gesamtbild aus ihren Gesichtszügen und dessen des Sicherheitspersonals herzustellen. Sie blieb ernst, wie üblich, und hielt die Rückseite ihres Handgelenks, dort wo der Identifikationschip eingelassen war, über die sensitive Fläche des Terminals. Ihr Retinaprojektor zeigte ihr sofort an, dass ihrem Netpack Zugriff durch das Sicherheitsterminal gestattet wurde. Sie hatte eine dauerhafte Erlaubnis hierfür in ihrem Netpack eingerichtet, um nicht jedesmal den gleichen Dialog bestätigen zu müssen. Kurz später blendete ihr Retinaprojektor oberhalb des Terminals zwanzig eineindeutige Symbole ein. Es waren jedesmal die gleichen Symbole nur die Anordnung variierte. Sie gab ihre Sequenz ein und wartete auf Bestätigung. Fynn sprach sie an:
„Was steht heute auf dem Plan: Training oder Recherche?“
„Fynn, Du weißt doch, dass ich Dir das nicht sagen darf.“
„Du weißt das, dass ich angehalten bin, euch darauf zu kontrollieren.“
Elaine befürchtete eine längere Diskussion mit Fynn über seine Träume mehr zu sein als Mitarbeiter des Insitutssicherheitsdienstes, doch noch während seines letzten Satzes öffnete sich das Schloss der Eingangstür. Elaines Satz schien genug gewesen zu sein für die akustische Analyse des Sicherheitsalghorithmus.
„Danke für deine Wachsamkeit,“ sagte Elain als sie ihr Gewicht gegen die Tür legte, um sie zu öffnen.

Zu diesem Beitrag gibt es 24578 Kommentare. Wie hat Dir der Schnipsel gefallen?

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Sie können die Markdown-Syntax für Links und Bilder benutzen.

Frage: In welcher Sprache sind die Texte des Projektes Giesing2060 verfasst?
Ergebnis: