Ein neues Spielzeug

erstellt von Manuel Reinhardt zuletzt verändert: 05.12.2015 16:12

Als Andrew aufwachte, wusste er nicht, ob es Morgen oder Abend war, geschweige denn welcher Wochentag. Das war an sich nicht so ungewöhnlich, doch irgendetwas sagte ihm, dass es diesmal nichts mit seinen unorthodoxen Arbeitszeiten, sondern viel mehr mit den rasenden Kopfschmerzen zu tun hatte, die ihn wünschen ließen, er hätte noch ein paar Tage weiter geschlafen. Eine Weile versuchte er, dem Kopfschmerz zu trotzen und über die unmittelbare Zukunft nachzudenken, zum Beispiel wie er an einen starken Kaffee kommen konnte, ohne sich von der Stelle zu bewegen. Irgendwo verlor er jedoch den Faden und seine Gedanken verlagerten sich auf die unmittelbare Vergangenheit, konkret den letzten Abend. Er war im Sticks gewesen... nein, im Freiraum... ja genau, und er hatte dort ein paar Nerfpunks mit viel zu coolen Implantaten und einer Vorliebe für Sambuca getroffen, die dann eine Runde nach der anderen bestellt hatten.

Mit einem Ruck fuhr er hoch in eine sitzende Position, plötzlich hellwach. Quatsch. Das mit den Nerfpunks war letzte Woche gewesen. Gestern hatte er das Implantat bekommen! Konnten daher die Kopfschmerzen kommen? Bestimmt, immerhin hatten sie an seinem Kopf herum gedoktort.

Er versuchte, die immer noch verschwommenen Erinnerungen zu ordnen. Er war aufgewacht, dann hatte er auf seinen Termin mit Dr. Oppermann gewartet. Dieser hatte ihm ein paar Fragen gestellt, und dann... dann hatten sie das Implantat ausprobiert! Mit einer Handbewegung rief er die Benutzeroberfläche auf. Eine Sekunde später schalt er sich einen Idioten - er musste die Handbewegung ja gar nicht mehr tatsächlich ausführen. Das Implantat las seine Nervenimpulse, und die Vorstellung einer Handbewegung erzeugte bereits einen Impuls, der als Signal für das Implantat ausreichte. Er probierte es ein paar Mal und freute sich wie ein kleines Kind, das gelernt hatte, eine Türklinke zu bedienen. Dann stöberte er ein wenig in der Benutzeroberfläche herum. Sie sah sehr vertraut aus - die Software war die gleiche, die er vorher mit seinen Kontaktlinsen verwendet hatte, sie war nur auf die neueste Version aktualisiert und von den Entwicklern bei Cynaptic mit ein paar Anpassungen ausgestattet worden.

Ehe Andrew es sich versah war er darin vertieft, seine üblichen Community-Boards und Feeds zu checken. Die Bedienung des Implantats fühlte sich unglaublich natürlich an, alles schien ein klein wenig schneller zu gehen als vorher. Doch schließlich meldete sich sein Kopf wieder schmerzhaft zu Wort und riss Andrew aus seiner Versunkenheit. Als letzte Amtshandlung schickte er der Kaffeemaschine einen Arbeitsauftrag, dann wischte er die Oberfläche des Implantats weg, für einen Moment wieder vergessend, dass er nich mehr physisch wischen musste, und ließ sich noch einmal für fünf Minuten zurück aufs Bett fallen.

Zu diesem Beitrag gibt es 24578 Kommentare. Wie hat Dir der Schnipsel gefallen?

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Sie können die Markdown-Syntax für Links und Bilder benutzen.

Frage: Welcher Münchner Stadtteil ist namensgebend für dieses Projekt?
Ergebnis: